Berufsunfähigkeit | Schornsteinfeger-Versicherung

Berufsunfähigkeitsversicherung | Schornsteinfeger

Auch unser Spezialkonzept für Schornsteinfeger im Bereich Berufsunfähigkeitsversicherung ist ein echtes Highlight am Versicherungsmarkt. 
 

Bei uns gibt es keinen Preis-Aufschlag nur weil du Handwerker bist. Du bekommst bei uns die gleichen Prämien wie ein risikoarmer Büroangestellter! Das gilt bereits ab Schornsteinfeger-Azubi und zeitlich unbefristet. ​

Die Alte Leipziger ist einer der größten BU-Versicherer in Deutschland und bietet dir Versicherungsschutz bis zum Alter

von 67 Jahren. 
 

Flexible Anpassungen an verschiedene Lebenssituationen ist möglich, z.B. Bei erfolgreicher Gesellenprüfung, erfolgreicher Meisterprüfung oder beim Gang in die Selbständigkeit. Dann kannst du ohne erneute Gesundheitsprüfung deine Berufsunfähigkeitsrente für Schornsteinfeger erhöhen.
 

Vergleichen lohnt sich hier, oftmals kannst du bis zu 35 % zu anderen Marktteilnehmern sparen. Ein Berechnungsbeispiel findest du in unserem Blog-Artikel, hier haben wir die wichtigsten Bedingungen, welche so ein BU Vertrag haben sollte einmal zusammengefasst. 

Hier gehts zum Artikel aus unserem Schornsteinfeger-Blog:

"6 Gefährliche Bedingungen in der Berufsunfähigkeit Versicherung für Schornsteinfeger in Deutschland"

Berufsunfähigkeitsversicherung Schornsteinfeger

-Allgemeine Informationen-

Was versichert die Berufsunfähigkeitsversicherung für Schornsteinfeger

Eine private Berufsunfähigkeitsversicherung, auch die zahlt in der Regel dann eine Rente, wenn der Versicherte zu mindestens 50% berufsunfähig ist, d.h. er seinen aktuellen Beruf nicht mehr voll ausüben kann.

Wann liegt eine Berufsunfähigkeit beim Schornsteinfeger vor?

Die Berufsunfähigkeit für Schornsteinfeger ist sehr klar beschrieben und liefert folgende Definition von Berufsunfähigkeit: „Berufsunfähigkeit liegt vor, wenn die versicherte Person infolge Krankheit, Körperverlet- zung oder Kräfteverfalls, die ärztlich nachzuweisen sind, voraussichtlich sechs Monate ununterbrochen außer Stande ist, ihren Beruf oder eine andere Tätigkeit auszuüben, die aufgrund ihrer Ausbildung und Erfahrung ausgeübt werden kann und ihrer bisherigen Lebensstellung entspricht.“ 

Welche Faktoren greifen für die Berechnung der Versicherungsbeiträge?

Die Versicherer ziehen zur Kalkulation folgende Faktoren zusammen:  Eintrittsalter, Beruf, gewünschte Rentenhöhe, Gesundheitszustand, Versicherungsdauer und den gewünschten Zusatzversicherungen (z.B. Risikolebensversicherung oder Pflegezusatzversicherung). Gerade der Beruf ist beim Schornsteinfeger bei vielen Versicherer in unseren Augen nicht korrekt eingestuft. Hier geht man in der Annahme einer überwiegend schweren körperlichen Tätigkeit. Jeder bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger weiß allerdings, das dies nicht mehr der Realität entspricht, so kam es zu unserem eigenen Rahmenvertrag.

Welche Ereignisse sind u.a. nicht in der Berufsunfähigkeitsversicherung für Schornsteinfeger mitversichert?

  • Liegt die Berufsunfähigkeit unter 50%, wird nur bei der Diagnose Krebs dennoch gezahlt.

  • Terror- und Kriegsereignisse sind vom Versicherungsschutz ausgeschlossen

  • Bei Vorsatz wird nicht geleistet z.B. ein Schornsteinfeger verletzt sich absichtlich am Bein, um darzustellen, das er den Beruf auf dem Dach nicht mehr ausüben kann

  • Bei Vertragsabschluss bereits bekannte Erkrankungen werden ausgeschlossen oder führen zu einem Risikozuschlag, d.h. der Monatsbeitrag erhöht sich um einen bestimmten Prozentsatz. Vorerkrankungen können auch zur Ablehnung des Versicherungsschutz führen. Hier lohnt sich eine anonyme Risikovorabanfrage

Welche zusätzlichen Versicherungen sind für Schornsteinfeger empfehlenswert?

Zusätzlich ist eine Unfallversicherung für Schornsteinfeger ratsam. Nur in wenigen Fällen besteht Versicherungsschutz über die gesetzliche Absicherung. In 70% aller Fälle besteht kein Leistungsanspruch. Dies gilt z.B. für alle Unfälle, die sich in der Freizeit ereignen. Außerdem bieten wir hier einen ähnlichen Rahmenvertrag für Schornsteinfeger. Das besondere ist nicht nur die bessere Einstufung des Berufs, sondern unsere Unfallversicherung für Schornsteinfeger, lässt sich ohne Gesundheitsprüfung abschließen. 

Außerdem empfiehlt sich der Abschluss einer Pflegezusatzversicherung. Falls du nach einem Unfall oder schwerer Krankheit zum Pflegefall wirst und auf fremde Hilfe angewiesen bist, bietet diese Zusatzversicherung finanzielle Unterstützung. Die gesetzliche Pflegepflichtversicherung bietet nur eine Mindestabsicherung, in der Regel sind hohe Zuzahlungen z.B. für die Unterbringung im Pflegeheim nötig. Wenn deine Rücklagen nicht ausreichen, müssen deine Kinder „einspringen“.

Welche Ursachen gibt es für eine Berufsunfähigkeit bei Schornsteinfegern?

Als Schornsteinfeger ist das hohe Risiko einer Berufsunfähigkeit offensichtlich ist: z.B. der klassische Sturz vom Dach. Da der Schornsteinfeger beispielsweise aber auch viel am Schreibtisch arbeitet, glaubt er deshalb häufg, er könne gar nicht berufsunfähig werden. Die Deutsche Rentenversicherung Bund gibt an, dass jeder vierte Arbeitnehmer frühzeitig berufs- oder erwerbsgemindert wird. Ursachen sind häufg Erkrankungen des Skeletts oder der Muskulatur, sowie Herz- und Kreislauferkrankungen. Auch psychische Erkrankungen sind zunehmend Auslöser für eine Berufsunfähigkeit bei Schornsteinfegern. Die Belastung durch Bürokratie und Digitalisierung, sowie Gesetzesänderungen, machen vielen Fegern auch mental zu schaffen. Immer abrufbar für den Kunden zu sein, führt zu stress und in einigen Fällen zu Überlastung und Überforderung.

Was zahlt der Gesetzgeber bei Berufsunfähigkeit für Schornsteinfeger?

Um überhaupt einen Leistungsanspruch aus er gesetzlichen Rentenversicherung zu erhalten ist es notwendig innerhalb der letzten 5 Jahre mindestens 36 Monate mit Pflichtbeitragszeiten belegt zu haben. Bedeutet ein Schornsteinfeger-Geselle hat gerade in der Lehrzeit gar keinen gesetzlichen Anspruch. Hier empfiehlt sich also besonders der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung für Schornsteinfeger. 

Aber auch nach Erfüllung dieser Voraussetzung, sieht die Leistung eher schlecht aus. Nach einer Faustformel kannst du mit maximal 36 % deines Bruttoeinkommens rechnen. Das würde einer vollen Erwerbsunfähigkeitsrente entsprechen. Diese Rente erhälst du wenn du weniger als 3 Stunden die Woche arbeiten kannst. Kannst du zwischen 3 und 6 Stunden arbeiten, erhälst du nur noch die halbe Erwerbsunfähigkeitsrente von ca. 18 %. Wenn du es aber ganz genau wissen möchtest, schau einfach auf deine Renteninformation, da ist der Betrag für dich individuell berechnet. Die Renteninformation erhält du in aller Regel ab dem 27. Lebensjahr. Aber auch hier empfiehlt sich genau zu lesen:

 

Noch Fragen offen geblieben?

Versicherungsmakler Dresden Handwerk, Versicherungen Schornsteinfeger, Bäcker
Versicherungsmakler Dresden, Dresden Ver

©  Rainer Schamberger - Rudolf-Renner-Straße 50 - 01159 Dresden - Tel 0351 - 646 51 383 - Mobil 0172 - 267 12 69  ©